Home

den (feinen) Unterschied.....

zwischen Züchtern und Vermehrern

gibt es doch gar nicht -

Ich sage doch, den gibt es.............

Herzlich willkommen......

Wie haben Sie mich hier gefunden? Ich habe nirgends Werbung platziert! Sie sind auf diese Seite geraten, weil Sie sicherlich einen Link gedrückt haben, der in einem der vielen Foren bekannt gemacht wurde, um aufzuklären.

Warum für diese Seite der Titel "Gibt es doch garnicht" gewählt wurde, fragen Sie? Zunächst fiel mir kein besserer Titel ein. Das änderte sich allerdings sehr schnell. In den letzten fünf Jahren habe ich vieles beobachtet und auf eigene Faust erforscht.

Beim Lesen in den vielen Foren fiel mir immer wieder auf, daß selbsternannte Hobbyzüchter (in meinen Augen "Vermehrer" die ohne Papiere züchten) auf ehrliche Züchter, die einem Rassehunde-Verband angeschlossen sind, verbal oder geschrieben aufeinander losgehen. Übelste Bedrohungen und Beschimpfungen sind dort an der Tagesordnung (besonders in der Pfalz tun sich derzeit Abgründe auf). Das ist nicht wirklich schön.

Oft habe ich mich dabei ertappt wie ich zu mir selbst sagte: "Des gibt's doch net" oder "Gibt es doch garnicht". Oberstes Ziel der Hundezucht sollte die Gesundheit der Tiere sein. Über Erbkrankheiten von Rassehunden erfahren Sie vieles in den Zuchtverbänden & -vereinen. Und Sie finden zusätzliche einen Rassestandard.

Diese Webseite wurde erstellt, um den Machenschaften der in- und ausländischen Massenproduzenten und Vermehrern von Rassehunden, die ohne Papiere züchten ein wenig entgegen zu wirken. Viele Vermehrer sparen im Vorfeld die nicht unerheblichen Kosten für zuchthygienische Untersuchungen und scheuen sich davor eine Zuchttauglichkeitsprüfung mit Ihren Tieren abzulegen. Seriöse Züchter sind einem Zuchtverband angeschlossen, was ebenfalls mit Kosten verbunden ist.

Dieses "Verweigern" der Massenproduzenten und Vermehrer schadet der Rassehundezucht.

Meine Seite soll ein wenig aufklären und dem sinnlosem Vermehren von Haustieren endlich Einhalt gebieten. Helfen Sie namhaften Zuchtverbände zu unterstützen, die immer im Sinne des Tierschutzes handeln. 

Ich möchte auch nichts Böses gegen liebevoll vermehrte "Mischlinge" sagen. Ein gesunder Mischling ist mir persönlich hundertmal lieber, als ein vermeidlicher Rassehund ohne Papiere (der natürlich nicht immer krank sein muss).

Rassehunde des VDH sind dort in den einzelnen Rassehunde Clubs / Vereinen vertreten, die wiederum dem weltweiten Dachverband der FCI Brüssel untergeordnet sind. Der FCI katalogisiert die Rassehunde nach sogenannten Rassestandards.

In der sogenannten Dissidenz befinden sich oft die Rassen, die noch nicht im FCI katalogisiert wurden. Viele Verbände und Vereine der Dissidenz züchten nach gleichwertigen Kriterien wie der VDH unter Berücksichtigung der Zuchtordnung und führen dementsprechend ein Zuchtbuch für diese Rassen. 

Die untenstehenden Zuchtverbände und Zuchtvereine sind nur eine kleine Auswahl. Bei den großen Dachverbänden finden Sie für Ihre Rasse entsprechende Rassehundezuchtvereine. Einige Rassen werden nur in der Dissidenz gezüchtet. Diese Vereine halten sich jedoch streng an festgelegte Rassestandards für die neuen & jungen Hunderassen.  

Inzwischen sprießen diese Dissidenzen wie Pilze aus dem Boden. Diletanten sind am Werk und brüsten sich mit "Halbwissen". Sie nennen sich seriös, obwohl diese Personen genau wissen, dass Sie der einzelnen Rasse mehr Schaden zufügen als Nutzen bringen.

Die Fédération Cynologique Internationale (kurz FCI) ist die Weltorganisation der Kynologie. Sie umfasst zur Zeit 86 Mitglieds- und Partnerländer (nur ein Verband pro Land), welche ihrerseits eigene Ahnentafeln ausstellen und die Richter ausbilden. Die F.C.I. garantiert innerhalb ihrer Organisation die gegenseitige Anerkennung der Abstammungsurkunden (Pedigrees) der Länder, wie auch der Richter.

Auf dieser Webseite (klick aufs Logo) finden Sie alle zugelassenen Hunderassen innerhalb der Weltorganisation.

www.VDH.de

Verband für das Deutsche Hundewesen e.V.

Der führende Hunde-Zuchtverband in Deutschland. Falls Sie sich für einen Rassehund entscheiden, informieren Sie sich auf dieser Seite über mögliche Fehler oder Erbkrankheiten. Seriöse Züchter zeigen Ihnen die Eltern und das Umfeld in denen die Welpen aufwachsen und sie geben ihnen wertvolle Informationen zur Rasse und der Fütterung sowie Haltung.

Alle beim VDH registrierten Hunde & Welpen sind unter Anleitung und unter der Aufsicht von Zuchtwarten der jeweiligen Rasse gezüchtet. Im VDH sind von allen Hunderassen die einzelnen Zuchtvereine angegliedert. Alle Elterntiere haben die erforderlichen zuchthygienischen Untersuchungen und eine Zuchttauglichkeitsbestätigung. Die DNA-Profile sind heute bei vielen Rassehunden vorhanden und beim zuchtbuchführenden Verein hinterlegt, so daß über viele Jahrzehnte auch der genetische Nachweis über die Richtigkeit der Verpaarung erbracht werden kann.

Sie wissen doch auch, wer der Vater ihrer Kinder ist, also haben auch Hunde ein Recht auf ein Geburtsregister & eine Geburtsurkunde "die Ahnentafel".

A

Dort werden nicht nur vermisste Tiere wieder gefunden, sondern es finden auch viele Haustiere ein neues Zuhause.

"Man kann ein Tier nicht vor dem Weglaufen schützen. Aber davor, nicht mehr zurückzukommen."

(Philip McCreight, Leiter TASSO-Zentrale)

Dieser Verband stellt sich der Verantwortung für das Tier und ist als zuchtbuchführender Verein offen und ehrlich, tatsächlich dem Wohl des Tieres verpflichtet. Mit den neuen ZBB (Zuchtbuch-bestimmungen) hat sich der Verein einer neuen, offenen Arbeit mit seriösen Hundezüchtern verschrieben

Er bietet auch kleineren, seriösen Rassehunde Vereinen, Züchtern und Hundefreunden die Möglichkeit, den Verband als Dachverein zu nutzen.

Im Mittelpunkt dieses relativ jungen Vereins stehen die Interessen und die Übernahme von Verantwortung zum Tier. Dieser Verein hat es sich zum Ziel gesetzt, die Zucht und die Aufzucht von einigen Rassehunden zu verbessern. Besuchen Sie die Internetpräsenz unter www.ach-l.de.

Europäischer Rassehunde Zuchtverband e.V.

E-eigenständig

R-repäsentativ

Z- zuverlässig

Dort gibt es ebenso kompetente Zuchtberatung wie in anderen Verbänden.

Bei diesem Verein habe ich persönlich schon häufig auf den Webseiten gestöbert. Dort finden Sie Wissenswerte Seiten um das Theam "Hund" unser aller Liebling.

Der "Sachkundetest" ist zu empfehlen. Teil 3 hiervon behandelt Fragen zum Bundesland NRW. Dennoch eine bundesweit sehr interessante Seite.

Ziel des Vereins ist die Zucht von gesunden Rassehunden nach FCI und DRC Standard und der hundgerechte Hundesport. Der RCR bietet sowohl Klein- als auch Großrassen-Züchtern einen Verein mit eignenem Zuchtbuchamt, kompetenten Zuchtwarten und dem Know How von jahrelang erfahrenen Züchtern und Hundesportlern.

Sie finden viele Informationen rund um's Thema Hund.

Ganz gleich, für welchen Verein oder Verband Sie sich entscheiden: Bei der seriösen Hundezucht steht die Gesundheit der Tiere und der Tierschutz immer an erster Stelle.

Welpen ohne Papiere wurden unkontrolliert vermehrt und haben wesentlich ungünstigere Voraussetzungen. Sie können nicht sicher sein, dass die Eltern die gesundheitlichen Voraussetzungen zur Zucht haben oder ob sie versteckte Erbkrankheiten haben, die in den Verbänden bekannte sind.

Mein Appell an alle Welpenkäufer...

Prüfen Sie sorgfältig nach gewissen Kriterien, denn: 

Ein Welpe ist keine Massenware und kein Wegwerfartikel, sondern ein kleines Familienmitglied, was ihnen viele Jahre Freude bereiten soll und Ihnen treu ergeben ist.

Wollen Sie etwas über unseriöse Vereine wissen ? Dann schreiben Sie doch einfach eine Email an mich. Es gibt interessantes zu entdecken und erforschen. Besonders in der Kleinhunderassenszene .....

Trauen Sie sich unangenehme Fragen zu stellen und helfen Sie mit ihrem kritischen Hinterfragen "Schmutzfinke" zu enttarnen.

Hier auf dieser Seite sind einige Empfehlungen gelistet



Sie sind Besucher Nr.

Kostenlose Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!